KLASSISCHE MASSAGE


Die klassische Massage ist eine Behandlungstechnik, die auf Grund der schmerzlindernden Wirkung bei allgemeinen Störungen des Bewegungsapparates angewendet werden kann. Die Ursachen für diese Störungen können sowohl Fehlbelastungen aber auch Fehlstellungen von Gelenken sein. Fehlbelastungen und Fehlstellungen wiederum führen zu Verspannungen der Muskulatur, schränken die Leistungsfähigkeit und die Bewegungsfreude Ihres Tieres massiv ein und wirken sich so auch negativ auf die Psyche aus. Eine elastische, gut durchblutete Muskulatur hingegen trägt zur Vermeidung von Verletzungen wie Zerrungen und Stauchungen bei. 

 

Massage steigert nicht nur das Wohlbefinden, sondern sie intensiviert zudem auch noch die Mensch-Tier-Beziehung, kann beim Abbau von Ängsten und bei der Verbesserung von Verhaltensproblemen helfen.

 Zusammengefasst lässt sich sagen: Massage...

  • lockert und entspannt Muskeln
  • verbessert die Blutzirkulation und regt den Stoffwechsel an
  • verbessert den Abtransport von Schlackstoffen
  • gleicht muskuläre Dysbalancen aus - stellt den physiologischen Tonus wieder her
  • lockert Verspannungen und trägt so zur Leistungsfähigkeit durch die Erhöhung der Muskelkontraktionskraft bei
  • verbessert Beweglichkeit und Bewegungsabläufe
  • verbessert Körperwahrnehmung, Körperbewusstsein, Koordination und Reaktionsfähigkeit
  • unterstützt bei der Wiedererlangung von Mobilität und Kondition
  • steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • baut Stress ab und fördert die Entspannung 
  • lockert das Bindegewebe 
  • verbessert die Gewebeverschiebbarkeit (z.B. bei Narben)

Durch die Berührungen und die Massage wird die Haut stärker durchblutet, der Stoffwechsel aktiviert, das Lymphsystem angeregt und der Bewegungsradius vergrößert. Massage fördert die Fitness und kann in Kombination mit gezielten Bewegungs- und Beweglichkeitsübungen auch in die Vorbereitungsphase im Hundesport integriert werden. Gezieltes "Warm-Up" vor einem Wettkampf bzw. Training beugt Verletzungen vor, und abschließendes "Cool-Down" hilft Ihrem Tier, sich schneller zu erholen und Schlackstoffe besser abzutransportieren.  


Nachdem nicht jedes Tier Berührungen durch fremde Menschen gerne zulässt, wende ich unter-schiedliche Arten der Massage an, um es an die ungewohnten Berührungen zu gewöhnen und herauszufinden, was Ihrem Liebling am besten hilft und ihn entspannt. 

 

Meine "goldene Regel" lautet: "Kein Tier wird zu irgendetwas gezwungen und daher gibt Ihr Tier stets das Tempo vor!"

 

Weiters gilt: Um zu klären, was Sie sich für Ihren Hund wünschen, und wie ich die Massageeinheit für Ihr Tier optimal gestalten kann, ist ein Erstgespräch mit Ihnen unbedingt notwendig. 


Dauer und Preis einer Behandlung je nach Tierart und Rasse unterschiedlich. Details bespreche ich gerne beim Erstgespräch mit Ihnen persönlich. 

 

Richtwerte sind:

                      Hund: € 20,-- bis € 45,--