WARUM ZIEGEN?


Ziegen haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. So wird ihnen z. B. nachgesagt, dass sie eigensinnig, launisch und hartnäckig sind - manche halten die Ziege auch für dumm. Jeder kennt den Spruch: "Du blöde Ziege." Doch - Ziegen haben einen stark ausgeprägten Charakter und Willen, und kennen ihre Bedürfnisse genau. Ziegen sind sehr gesellige Tiere, leben in harmonischen Herdenverbänden mit strengen Hierarchien, und lassen sich auf den Menschen ein.

Ziegen vermitteln dem Menschen das Gefühl, dass er im Mittelpunkt des Interesses um seiner selbst Willen steht - Ziegen werten und urteilen nicht, sondern sie akzeptieren - oder auch nicht.

 

Ziegen fördern Sozialverhalten, Sinneswahrnehmung, nonverbale Kommunikation und vor allem:

Der Mensch muss sich voll und ganz auf die Ziege konzentrieren, sich auf das Tier einlassen. Dadurch wird der Kopf von anderen Dingen freigemacht. Schon wöchentlich 1 Stunde intensive Arbeit mit einer Ziege hilft, sich zu entspannen, die Gedanken zu fokussieren und viele andere "Stressbringer" loszulassen. 

 

Das ist der Hauptgrund, warum wir gerade Ziegen im Entspannungstraining und in der Burn-Out-Prävention einsetzen. Diese positive Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen.


Ende Oktober 2018 sind sie bei uns 4 kastrierte Kaschmirziegen eingezogen -  Dino, Kasimir, Benjamin und Friedolin. Sie sind alle im Frühjahr 2018 im Burgenland am Hof einer international bekannten Kaschmirziegenzüchterin geboren und an Menschen aller Altersgruppen vom ersten Tag an gewöhnt. Wollziegen werden zudem als sehr gelehrig, zutraulich und menschenbezogen beschrieben - die besten Voraussetzungen für die tiergestützte Arbeit.

 

Die 4 Ziegen sollen als Begleiter für das Fitness-Training für Menschen ab 45+, Wildkräutersafaris , Begleiter in Seminaren zur Stressbewältigung und Burn-Out-Prävention und noch manchem mehr ausgebildet und eingesetzt werden. (Details und nähere Informationen folgen zeitgerecht).

  

Die Ausbildung der 4 kann hat sofort begonnen und wird ca. 2 Jahre dauern. Über Lernfortschritte werde ich laufend in sozialen Netzwerken (Facebook und You-Tube) und auf dieser Webseite unter AKTUELLES berichten. 


DINO  - das sanfte Riesenbaby

 

geboren am:  13. März 2018  in Marz / Bgld. (A)

 

Dino - der größte der vier - ist der Chef der Herde. Will man Dino beschreiben, so trifft wohl das Sprichwort: "Harte Schale - Weicher Kern" am Besten zu. Er liebt und sucht Menschenkontakt und genießt die Zuwendungen und Streicheleinheiten. Dino ist ein Seelchen und anhänglich wie ein kleines Hündchen. Am liebsten ist es ihm, wenn ich bei ihm sitze und ihn von vorne nach hinten so richtig "durchknuddle". 

 

Lieblingsleckerchen: Zieräpfelchen, Heidelbeeren, Äpfel, Karotten

 


KASIMIR - der kleine Schelm 

 

geboren am:  21. März 2018  in Marz / Bgld. (A)

 

Kasimir ist der vorsichtige Beobachter und ein kleiner Schelm. Er steht meist etwas abseits der Herde und schleicht sich dann - wenn keiner mit ihm rechnet - vorsichtig an um sich seine Leckerchens oder einen Wangenkrauler zu holen. Gerne steht er auch etwas erhöht und knabbert dann an Haaren oder Jackenkrägen. 

 

Lieblingsleckerchen: Himbeeren, Heidelbeeren, Hagebutten, Birnen, Karotten

 


FRIEDOLIN - der eifrige Schüler

 

geboren am:  01. April 2018  in Marz / Bgld. (A)

 

Friedolin ist der Kleinste und Zarteste in der Runde. Er ist noch etwas scheu und mag es nicht besonders, am Körper angefasst zu werden. Hingegen liebt er es, wenn man ganz leise mit ihm spricht und er dabei sanft die Wange gekrault bekommt. Auch ist Friedolin der "Professor" der Herde. Er ist ein ausgesprochen cleveres Kerlchen, der mit Feuereifer und Begeisterung lernt und auch sehr schnell versteht und begreift, was er machen soll. 

 

Lieblingsleckerchen: Heidelbeeren, Hagebutten, Äpfel, Birnen


BENJAMIN - der kleine Schmusebär

 

geboren am:  08. April 2018  in Marz / Bgld. (A)

 

Benjamin ist zwar der Jüngste, aber dennoch der zweite in der Rangordnung. War er anfangs sehr schüchtern und zurück-haltend, so ist er jetzt - ebenso wie Dino - sehr anhänglich und liebebedürftig. Benjamin schmust für sein Leben gern und lässt sich dabei sogar hochheben. 

 

Lieblingsleckerchen: Heidelbeeren, Zieräpfel, Hagebutten, Karotten